Die Geschäftsstelle erreichen Anfragen nach einer Koordination von Hilfsleistungen. Gerne bündeln wir diese.

 

Liebe Mitglieder,


das sind turbulente Zeiten, in denen wir uns aktuell befinden. Krieg in Europa – das ist erschütternd. Die Bilder aus der Ukraine lassen uns fassungslos zurück. In Anbetracht der teils chaotischen Zustände im Grenzgebiet zur Ukraine, die eine effektive, koordinierte Hilfe für Einzelne schwierig macht, möchten wir die von vielen von Ihnen erklärte Hilfsbereitschaft bündeln.

 

Wenn Sie helfen möchten und Beförderungsmittel (Busse, Transporter) für den Spendentransport bzw. für die Ausreise von Kriegsflüchtlingen zur Verfügung stellen möchten, dann teilen Sie uns dies bitte kurzfristig innerhalb der nächsten Tage mit.

 

Bitte geben Sie dabei an, wie viele und welche Art von Fahrzeugen Sie zur Verfügung stellen könnten und in welchem Zeitraum. Auf dieser Basis werden wir versuchen, uns koordinierend in die Ukrainehilfe einzubringen. Ob bzw. in welchem Umfang das gelingt, ist offen.

 

Des Weiteren bitten wir um entsprechende Information, sofern Sie als Mitglied bereits involviert sind und Unterstützungsleistungen erbringen. Erfahrungen aus 1. Hand sind in diesen Zeiten äußerst wertvoll.

 

 CSV Export

 

In der Vergangenheit wurde die Beförderung von Flüchtenden mit Bussen von Seiten des Bundes koordiniert. Der bdo ist Unterstützer der zivilen Notfallvorsorge im Straßenverkehr des Bundesamts für Güterverkehrs (BAG). Der bdo steht daher im Kontakt mit dem BAG, um abzuklären, inwieweit hier ein Bedarf besteht.

 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Drucken


Yvonne Hüneburg

Stellv. Geschäftsführerin & Recht

 

Fon 07031 - 623 109

Fax 07031 - 623 116

yvonne.hueneburg@wbo.de