Aktuelles / Pressemitteilungen

07.12.2022 / Deutschlandticket nur mit allgemeiner Vorschrift

Das Deutschlandticket soll im Frühjahr 2023 kommen – der WBO fordert: Bis dahin muss der Finanzierungsrahmen rechtssicher stehen. Ohne eine allgemeine Vorschrift, auf Bundes- oder Landesebene, geht das nicht, so der Verband.

Weiterlesen

05.12.2022 / Social Media Spot „Bus fahren. Mehr drin als Du denkst.“

Der Mangel an Fahrpersonal entwickelt sich zum dringendsten Problem der Branche. Und diese handelt: In einem neuen Video wird unter dem Slogan „Bus fahren. Mehr drin als Du denkst.“ auf humorvolle Weise die Vielseitigkeit des Berufs eines Busfahrenden dargestellt.

Weiterlesen

17.11.2022 / Reform des Busführerscheins ist überfällig / Praxisberichte

Den privaten Omnibusunternehmen fehlt Fahrpersonal. Um einen qualitätvollen, zuverlässigen ÖPNV auch künftig zu gewährleisten, braucht es eine Reform des Busführerscheins. Praxisberichte verdeutlichen den unerträglichen status quo.

Weiterlesen

27.10.2022 / 49-Euro-Ticket als Verkehrskiller?

Das 49-Euro-Ticket ist aus Sicht des WBO ein Verbrauchergeschenk zu Lasten der Verkehrsunternehmen. Ohne gesicherte Finanzierung kann es nicht starten.Weiterlesen

24.08.2022 / Dieselkosten: Preisanpassungen im Herbst sind unumgänglich

Der nach wie vor sehr hohe Dieselpreis wird zum 01. September erneut in schwindelerregende Höhen steigen – zu diesem Zeitpunkt endet die auf drei Monate befriste Reduzierung der Energiesteuer. Der WBO fordert die Politik nachdrücklich zu konkreter Unterstützung auf und warnt vor Stillständen nicht nur beim Schülerverkehr. 

Weiterlesen